Ruhr2NorthSea 2020 – Aperitif

Ein kleiner Vorgeschmack auf das, was mich im Juni 2020 erwartet.
Heute bin ich bei YouTube zufällig über diesen Clip hier mit dem Mauszeiger gestolpert, eine kleine Zusammenfassung über die Ruhr2NorthSea Challenge aus dem Jahr 2017.

Allein nur beim Anschauen dieses Videos macht sich mein Hinterteil schon mit einem leichten Ziehen bemerkbar. Worauf habe ich mich da bloß eingelassen?

Ruhr2NorthSea 2020

Ich hab ’s getan!
Heute Vormittag habe ich mich ganz spontan für diese Challenge im nächsten Jahr angemeldet.
301km pur – Mit dem Rennrad oder Crosser von Duisburg nach Bensersiel in einem Zug durch. O.k. unterwegs gibt es insgesamt 8 Verpflegungspunkte, die angefahren werden, um Kräfte zu sammeln und Kalorien nachzutanken, aber diese Tour wird für mich auf jeden Fall eine Herausforderung.
200km am Stück auf dem Bock sind für mich kein Problem, aber ich glaube, jeder weitere Kilometer jenseits der 200er Marke wird echt hart.

Gestern hatte ich wirklich noch ernsthaft überlegt diese Strecke mit dem Fixie abzukurbeln – 301km fixed mit starrer Nabe. Diese Idee habe ich aber ganz schnell wieder verworfen. Ich will ja in Bensersiel lebend im Ziel ankommen und nicht irgendwo auf der Strecke im Graben verrecken.

Ach ja, ein Video zu dieser Tour wird es dann natürlich auch noch geben.

So, dann kann ich jetzt schonmal so langsam mit meinem Training beginnen. 🙂

Fixie-Tour in Planung

Zweite Fixie-Tour in diesem Jahr?
Ja, klar! Jedoch mit dem Unterschied, dass ich diese Tour aktuell selbst plane und mit ein oder zwei Bekannten an den Start gehen werde – Stand heute.
Bereits im vergangenen Jahr hatte ich eine Mehrtagestour in Angriff nehmen wollen, aber leider hatte mir meine Gesundheit einen Strich durch die Rechnung gemacht, so dass ich in 2018 dann keine mehrtägige Radtour mit dem Singlespeed anvisiert habe.
Angefix(ed)t von der letzten Fixie-Tour „Winter Edition“ im Februar 2019 von und mit Max, siehe Videoclip, möchte ich gerne, wenn es zeitlich passt, Anfang September eine eigene Tour starten.

Nach meiner bisherigen groben Planung soll es auf meiner Tour von Hamburg aus in Richtung Fehmarn gehen. Von dort aus dann vielleicht weiter nach Dänemark oder alternativ gen Kiel oder auch Flensburg, wenn es der Zeitplan zulässt.
Bin mal gespannt, ob es mir in diesem Jahr gelingen wird meine eigene Tour in die Praxis umsetzen.

An dieser Stelle auch noch mal viele Grüße und ein mega Dankeschön an Max für die klasse Fixie-Tour am 09. Februar 2019, Marke „Winter-Edition“. 🙂

Ich musste bei dieser Tour ja leider vorzeitig, 18km vor dem Zielort Cuxhaven, bei Kilometer 122km, in der Ortschaft Otterndorf aussteigen, da ich unterwegs mit Grippesymptomen zu kämpfen hatte. Die richtige Grippe gab es dann einige Tage nach der Tour zu Hause in Werne zu spüren.

Ride on!

Neueste Kommentare